Praxis für Naturheilkunde und ästhetische Behandlungen  


                                                                                                            Heilpraktikerin Claudia Bälz, Gredinger Straße 26, Nürnberg                                                                                                                                                                                                                     
                                                   
 

Mehr zu: Schüßler - Salze

Der homöopathische Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler erklärte selbst, dass sein Verfahren der Therapie mit zwölf Salzen kein homöopathisches sei, weil es nicht auf dem Ähnlichkeitsprinzip beruhe, sondern auf physiologisch-chemischen Vorgängen im menschlichen Organismus beruhe.

Nach Schüßlers Ansicht verursacht ein pathogener Reiz die Verstärkung der Funktion einer Zelle, da die Zelle bemüht ist, den Reiz abzustoßen. Aufgrund dieser Tätigkeit verliere sie einen Teil ihrer mineralischen Funktionsmittel. Diese Zellen seien dann pathogen verändert, was das Wesen einer Krankheit sei. Die Bekämpfung der Krankheit erfolgt dann durch Zufuhr dieser fehlenden Mineralstoffe.

  • · Die Schüßler Salze werden regelmäßig über die Mundschleimhaut aufgenommen.
  • · Die Auflösung in Wasser kann angezeigt sein.
  • · Neben den klassischen Schüßler-Salzen können weitere Mineralstoffe als Ergänzungsmittel zur Anwendung kommen.

 Durch den Wandel der Zeit und einen möglichen vermehrten Bedarf an Mineralstoffen, durch Stress und falsche Ernährung ist unter Umständen eine größere Gaben von Mineralstoffen erforderlich.  
 


 
Karte
Anrufen